Der ASB in München

Seit seiner Gründung im Jahr 1888 bietet der ASB Dienstleistungen an, die sich an den Bedürfnissen der Menschen orientieren. In München hilft der ASB nun seit 1921 auf vielfältige Weise schnell und ohne Umwege denen, die Unterstützung brauchen.

Der ASB München erfüllt letzte Wünsche todkranker Menschen

Ehrenamtlich tätige Rettungs- und Pflegekräfte, psychosoziale Fachkräfte, Ärzte, Feuerwehrleute oder Polizisten begleiten den Wünschewagen des ASB München und helfen, die Herzenswünsche totkranker Menschen zu erfüllen
Mit dem Wünschewagen erfüllen ehrenamtliche Helfer die Herzenswünsche todkranker Menschen - Foto - ASB München

Der Arbeiter-Samariter-Bund München verfügt über einen Krankentransportwagen der besonderen Art: Mit dem "Wünschewagen" erfüllt er letzte Herzenswünsche von  Menschen in ihrer letzten Lebensphase und bringt diese zu ihren Sehnsuchtsorten.

Der Wünschewagen ist ein speziell für die Bedürfnisse von Schwerkranken ausgestatteter Krankenwagen, in dem schwerstkranke Fahrgäste von ehrenamtlich tätigen Rettungs- und Pflegekräften, psychosozialen Fachkräften, Ärzten, Feuerwehrleuten oder Polizisten an ihre Wunschorte begleitet werden. Die Fahrt ist für den Fahrgast und seine Begleitung kostenlos. Der Wünschewagen finanziert sich ausschließlich über Spenden- und Sponsorenmittel. Durch Ihre Spende werden Wünsche wahr!

Der ASB Sanitätsdienst und Wünschewagen auf der BR Radltour 2017

Im Rahmen der BR Radltour präsentierte am 02.08.2017 das Münchner ASB-Team den Wünschewagen in Landsberg am Lech - die 4. Etappe der insgesamt 450 Kilometer langen Strecke. Bei traumhaftem Wetter kamen zahlreiche interessierte Besucher an den ASB-Stand. Hier konnte der Wünschewagen sogar von innen begutachtet werden.

Bei der BR-Radltour treten Jahr für Jahr weit über 1.000 Hobbysportler kräftig in die Pedale. Für die Sicherheit dieser vielen Menschen sorgt - neben der Polizei - der Münchner Arbeiter-Samariter-Bund. Ein Team aus Notarzt, Notfallsanitätern und Rettungsassistenten begleitet die gesamte Tour und kümmert sich um die medizinische Versorgung der Radler.

 

Der ASB-Wünschewagen bei der Eröffnung von Gut Steinbach

Bild links: Staatsministerin Ilse Aigner neben Gräfin und Graf von Moltke - Bild rechts: Graf von Moltke mit Dr. Christian Wolf, Vorstandsvorsitzender und Christian Boenisch, Geschäftsführer ASB München/Obb. - Foto: ASB München

Vor dem wunderschönen Panorama der Bergwelt des Chiemgauer Kaiserwinkls, durfte sich der Wünschewagen am 8. Juli 2017 im Rahmen der feierlichen Eröffnung des Chaletdorfs Gut Steinbach präsentieren. Circa 200 geladene Gäste, darunter die bayerische Staatsministerin Ilse Aigner, waren vor Ort. Zusammen mit der Familie Graf von Moltke gab Sie den Startschuss für das neu gebaute Chaletdorf.  

 

Der Wünschewagen erfüllte Frieda D. einen ganz besonderen Wunsch. Die BR Abendschau begleitete sie dabei.

Eine Fahrt nach Altötting

Es ist der erste Ausflug seit fünf Jahren. Frieda D. ist schwerkrank und möchte noch einmal einen Gottesdienst im bayerischen Wallfahrtsort Altötting erleben. Der Wünschewagen hat ihr diesen Wunsch erfüllt. Der Beitrag wurde am 02.05.2017 in der BR Abendschau ausgestrahlt.

Spendenkonto Wünschewagen: 
Stadtsparkasse München
IBAN DE09 7015 0000 0043 1444 43 
BIC SSKMDEMM

Weitere Informationen unter:

www.wuenschewagen.de und info@no-spam.wuenschewagen.bayern Tel. 089 - 74 363 221

Zusätzliche Auskünfte im Münchner Merkur und in der Süddeutschen Zeitung

Aktuelle Meldungen

25.07.2017

ASB eröffnet Flüchtlings-Camp in Thessaloniki

In Thessaloniki betreibt der ASB ein Flüchtlings-Camp für zahlreiche Menschen

Als erste deutsche Hilfsorganisation hat der Arbeiter-Samariter-Bund heute im griechischen Thessaloniki ein Camp für Flüchtlinge eröffnet. 156 Wohncontainer für jeweils sechs Personen bieten etwa 1.000 geflohenen Menschen nun eine ... weiterlesen
 
25.07.2017

Hochrangiger Austausch von ASB und ASBÖ

In Wien trafen sich hochrangige Vertreter von ASB und ASBÖ zum Erfahrungsaustausch

Am vergangenen Dienstag fanden sich hochrangige Vertreter des Arbeiter-Samariter-Bundes Deutschland und des Arbeiter-Samariter-Bundes Österreichs in Wien zu einem Erfahrungsaustausch zusammen. An dem bilateralen Treffen nahmen von ... weiterlesen
 
25.07.2017

ASB setzt sich für bundeseinheitliche Rahmenbedingungen ein

Der ASB setzt sich für bundeseinheitliche Rahmenbedingungen der Ausbildung ein

Bundesrat verabschiedet Pflegeberufereformgesetz

Der Bundesrat hat heute das als Kompromissvorschlag der Koalitionspartner eingebrachte Pflegeberufereformgesetz verabschiedet. Als einer der größten Arbeitgeber im Pflegebereich begrüßt der ASB in weiten Teilen die nun nach langem Ringen ... weiterlesen
 
Treffer 1 bis 3 von 369
<< Erste < Vorherige 1-3 4-6 7-9 10-12 13-15 16-18 19-21 Nächste > Letzte >>

Ihr Kontakt

Arbeiter-Samariter-Bund
Regionalverband München/Obb. e.V.

Adi-Maislinger-Straße 6 - 8
81373 München

Telefon (089) 74363-0
Telefax (089) 74363-190

E-Mail

Ihr Kontakt


Sanitätsdienste
Chris Jürgens

Telefon (089) 74363-107
Telefax (089) 74363-4107

Durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen Sie die Leistungen des ASB München

Save the Date!

Der ASB München lädt ein
zum IsarInselFest

1. bis 3. September 2017 zwischen Ludwigs- und Maximiliansbrücke

Weitere Informationen unter: www.isarinselfest.de

Laura Hondorf, die für den ASB München als freiwillige Helferin aktiv ist, wurde vom ASB zur Freiwilligen des Monats gekürt

Freiwillig aktiv.

Jetzt mitmachen!

„Ich engagiere mich beim ASB, weil ich es wichtig finde, für andere aktiv zu werden. Ob in der Schule, in Flüchtlingsunterkünften, beim Kölner Karneval oder der Biathlon WM – es ist ein gutes Gefühl als Sanitäterin anderen helfen zu können."

Spendenkonto

Stadtsparkasse München

IBAN: DE 6670 1500 0000 4314 3999
BIC:   SSKM DEMM

Bitte geben Sie bei Spenden Ihren gewünschten Verwendungszweck an!

Als Mitglied helfen Sie dem ASB München bei seinen Leistungen