Der ASB in München

Seit seiner Gründung im Jahr 1888 bietet der ASB Dienstleistungen an, die sich an den Bedürfnissen der Menschen orientieren. In München hilft der ASB nun seit 1921 auf vielfältige Weise schnell und ohne Umwege denen, die Unterstützung brauchen.

Der ASB München erfüllt letzte Wünsche todkranker Menschen

Ehrenamtlich tätige Rettungs- und Pflegekräfte, psychosoziale Fachkräfte, Ärzte, Feuerwehrleute oder Polizisten begleiten den Wünschewagen des ASB München und helfen, die Herzenswünsche totkranker Menschen zu erfüllen
Mit dem Wünschewagen erfüllen ehrenamtliche Helfer die Herzenswünsche todkranker Menschen - Foto - ASB München

Der Arbeiter-Samariter-Bund München verfügt über einen Krankentransportwagen der besonderen Art: Mit dem "Wünschewagen" erfüllt er letzte Herzenswünsche von  Menschen in ihrer letzten Lebensphase und bringt diese zu ihren Sehnsuchtsorten.

Der Wünschewagen ist ein speziell für die Bedürfnisse von Schwerkranken ausgestatteter Krankenwagen, in dem schwerstkranke Fahrgäste von ehrenamtlich tätigen Rettungs- und Pflegekräften, psychosozialen Fachkräften, Ärzten, Feuerwehrleuten oder Polizisten an ihre Wunschorte begleitet werden. Die Fahrt ist für den Fahrgast und seine Begleitung kostenlos. Der Wünschewagen finanziert sich ausschließlich über Spenden- und Sponsorenmittel. Durch Ihre Spende werden Wünsche wahr!

Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Wünschewagen

ASB München schließt sich bundesweiter Kältehilfeaktion an und spendet 100 Schlafsäcke für Obdachlose

Entsprechend dem Motto „Wir helfen hier und jetzt“ schloss sich der ASB München am 6. Dezember der bundesweiten ASB Kältehilfe-Aktion an, bei der Schlafsäcke und Isomatten an Obdachlose verteilt wurden. Rund vierzig ASB-Verbände beteiligten sich an der Aktion, die von Globetrotter, Europas größtem Händler für Outdoor-Ausrüstung, unterstützt wird.

Die Schlafsäcke und Isomatten wurden an zwei Institutionen in München übergeben: das Evangelische Hilfswerk (Kältehilfeprogramm) und die Benediktinerabtei Sankt Bonifaz (Obdachlosenhilfe) erhielten jeweils 50 Schlafsäcke und Isomatten zur Weitergabe an die Bedürftigen.

Fotos: ASB München

Der BR Sternstunden Adventskalender berichtet vom Wünschewagen

Der BR Sternstunden Adventskalender berichtete am 3.12.2017 von einer bewegenden Wünschewagen-Fahrt eines fünfjährigen Jungen

Sternstunden tut Gutes, das ganze Jahr über. Was genau, das erfahren Sie Tag für Tag und Türchen für Türchen im Sternstunden-Adventskalender von prominenten Paten. Am 3. Dezember 2017 erschien hinter dem 3. Türchen ein Kurzfilm über den Wünschewagen des ASB München - eine bewegende Wunschfahrt eines fünfjährigen Jungen, vorgestellt von der Projektpatin und Schauspielerin Janina Hartwig  ("Um Himmels Willen"). 

Hier geht's zum Kurzfilm

Aktuelle Meldungen

02.12.2017

Hans-Ulrich Pfaffmann mit Bayerischer Verfassungsmedaille ausgezeichnet

Am Freitag, den 1.12.2017 wurde Hans-Ulrich Pfaffmann mit der Bayerischen Verfassungsmedaille ausgezeichnet, mit der seit 1961 Bürgerinnen und Bürger geehrt werden, die sich „um die bayerische Verfassung verdient gemacht haben. weiterlesen
 
24.11.2017

„Such und Hilf!“: Rettungshunde trainieren Suche nach Vermissten

Vermisste Personen nach einem Erdbeben: So lautete am Montag das Übungsszenario für Kräfte von ASB...

Es ist kalt an diesem Montag im November. Die Trümmerlandschaft ist bereit, inmitten von Schutt und Geröll verstecken sich Verletztendarsteller, die für die nächsten Stunden Erdbebenopfer mimen werden. Mit Blaulicht fahren die Kräfte von ... weiterlesen
 
13.11.2017

ASB fordert Konzept gegen Kinderarmut

Vor dem Hintergrund der gerade stattfindenden Sondierungsgespräche für ein Jamaika-Bündnis fordert...

„Das aktuelle System der Kinder- und Familienförderung in Deutschland verhindert Kinderarmut nicht und muss reformiert werden“, betont ASB-Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch. „Armut bleibt bei den betroffenen Kindern überwiegend keine ... weiterlesen
 
Treffer 1 bis 3 von 379
<< Erste < Vorherige 1-3 4-6 7-9 10-12 13-15 16-18 19-21 Nächste > Letzte >>

Ihr Kontakt

Arbeiter-Samariter-Bund
Regionalverband München/Obb. e.V.

Adi-Maislinger-Straße 6 - 8
81373 München

Telefon (089) 74363-0
Telefax (089) 74363-190

Ihr Kontakt

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit:

Das aktuelle ASB-Magazin als eBook

Durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen Sie die Leistungen des ASB München

Spendenkonto

Stadtsparkasse München

IBAN: DE 6670 1500 0000 4314 3999
BIC:   SSKM DEMM

Bitte geben Sie bei Spenden Ihren gewünschten Verwendungszweck an!

Als Mitglied helfen Sie dem ASB München bei seinen Leistungen