Ehrenamt im Krisen-Interventions-Team KIT-München

Jedes Jahr betreut, berät und begleitet das KIT circa 2.000 Menschen, die unmittelbar nach einem außergewöhnlichen Vorfall unter schweren seelischen Belastungen leiden oder unter akutem psychischen Schock stehen.

Wenn Unfälle, Katastrophen oder der plötzliche Tod einen Menschen aus dem Leben reißen, bleiben um ihn herum fassungslose Angehörige,Freunde oder Augenzeugen zurück, für die kein Rettungsdienst etwas tun kann. Körperlich unversehrte, aber psychisch schwer Betroffene von belastenden Ausnahmesituationen benötigen Hilfe, um mit dem Erlebten fertig zu werden. Aus diesem Grund rückt das KIT-München im Durchschnitt zwei- dreimal täglich aus, um Menschen in ihren dunkelsten Stunden Halt zu geben.

  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Wie können Sie helfen?

  • Ehrenamtliche Tätigkeit in einer Spezialeinheit des Rettungsdienstes
     
  • Versorgung psychisch belasteter oder traumatisierter Menschen nach plötzlichen Tod, Suizid, Unfall

 


Zeitrahmen:

  • Einsatzbereitschaft 24/7
  • geleistet werden 12 oder 24-Stunden-Schichten in Bereitschaft mit Dienstfahrzeug
  • In der Regel als Alleinfahrer
  • Erwartet werden etwa 12-24h Dienst pro Monat

 
Einsatzort:
Mit Einsatzfahrzeug von Arbeitsplatz/Wohnort in Stadt- oder Landkreis München. Alarmierung durch die Integrierte Leitstelle München über Funkmeldeempfänger.
 

Anforderungen an den Ehrenamtlichen:

  • Mindestalter 25 Jahre
  • Höchsteintrittsalter 60 Jahre
  • Erfahrung oder Ausbildung in Rettungsdienst/Feuerwehr/Hilfsorganisation/Medizin ist von Vorteil (aber keine Bedingung)


Wir bieten als Organisation:

  • Kostenlose Ausbildungen
  • Vollausbildung PSNV-B an eigener KIT-Akademie (90 Stunden)
  • Falls erforderlich Ausbildung zum First Responder (80 Stunden)
  • Falls erforderlich Hospitation auf Rettungswagen (80 Stunden)
  • Praktische Ausbildung mit persönlichem Mentor im KIT-Einsatzdienst (ca. 1 Jahr)
  • Stellung der Einsatzkleidung
  • Regelmäßige Fortbildungen und Teamtreffen
  • Regelmäßige Supervisionen
  • Aufwandsentschädigung über Ehrenamtspauschale EUR 50,-/Schicht


Besonderheiten:
Bedingung für die Mitarbeit im KIT sind:

  • Hohe Motivation für ein oft nicht leichtes Ehrenamt
  • Gefestigte Gesamtsituation im Privatleben
  • Erfolgreiches Bewerbungsgespräch
  • Durchhaltevermögen bei der umfangreichen Ausbildung
  • Erfolgreiches Abschlussgespräch
  • Erweitertes Führungszeugnis ohne Eintrag
  • Bereitschaft zu mindestens 2 Diensten a 12h/Monat
  • Aufenthalt während der Dienste in Stadt- oder Landkreis München
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Fortbildung und Supervision
ASB_Logo.png

Stephan Jansen

KIT-München

Telefon : +49 (89) 74363-234

s.jansen(at)asbmuenchen.de

ASB Regionalverband München/Oberbayern e. V.

Adi-Maislinger-Straße 6-8
81373 München