[ Navigation beginnen ]>>Navigation überspringen[ Navigation beenden ]
Wählen Sie bitte eine Kategorie aus
Gäste auf vier Pfoten

Der ASB-Besuchshundedienst Ingolstadt

Seit 2013 besuchen ehrenamtliche Hundeführer/innen mit ihren Tieren soziale Einrichtungen im Raum Ingolstadt und Umgebung. Die wohltuende Wirkung, die der Kontakt zu den Tieren bei Kindern, kranken und einsamen Menschen jeden Alters haben kann, steht dabei im Fokus des ASB-Besuchshundedienstes.

Unsere Einsatzgebiete

Unsere ASB-Besuchshunde werden bereits seit 10 Jahren erfolgreich in Schulen, Kitas, Senioren- und Behinderteneinrichtungen, sowie im Hospiz eingesetzt.

Der Türöffner zum Herzen von Senioren
Tiere wenden sich Menschen bedingungslos zu, egal, welche Beeinträchtigungen diese haben. Unsere Hunde kennen keine Berührungsängste und beurteilen nicht nach Äußerlichkeiten. Selbst nervöse und ängstliche Menschen werden meist ruhiger im Kontakt mit Hunden. So werden durch unsere tierischen Besucher Freude und Abwechslung in den Alltag kranker und alter Menschen gebracht. Unsere Besuche finden in regelmäßigen Abständen, alle zwei bis 4 Wochen statt.

Besuchshunde als treue Zuhörer
Da unsere Vierbeiner unvoreingenommen sind, können sie Blockaden und Ängste lösen. Kinder können sich dadurch besser konzentrieren und werden ruhiger. Schüler*innen, die Probleme beim Lesen haben, trauen sich eher dem Hund vorzulesen als anderen Personen. Zudem steigert der Hund die Motivation. Er kritisiert nicht, sondern liegt neben dem vorlesenden Kind und hört zu.

Hunde verstehen lernen
Studien haben gezeigt, dass die Anwesenheit von Hunden in Schulklassen das soziale Miteinander positiv beeinflussen kann. Bei unseren Besuchen in Kitas und Schulen werden auch der richtige Umgang mit Hunden, das korrekte Verhalten bei Hundebegegnungen, sowie die Prävention von Unfällen mit Hunden geschult.

Für interessierte Hundebesitzer

Für Hundebesitzer ist der ASB-Besuchshundedienst eine ideale Möglichkeit, sich mit ihrem Tier freiwillig zu engagieren. Sie erleben direkt die Freude und Begeisterung der besuchten Menschen. Eine Erfahrung, die viele sehr bewegt. Unsere Einsätze decken zurzeit den Bereich Ingolstadt und Umgebung ab.

Welche Voraussetzungen muss mein Hund mitbringen?
Ein freundliches, zugewandtes Wesen gegenüber Menschen und gute Verträglichkeit mit anderen Artgenossen sind Grundvoraussetzung, um in die Vorbereitung zum Besuchshundedienst  einzusteigen. Grundgehorsam und eine gute Bindung zum/zur Hundeführer*in sind ebenso wichtig, wie eine hohe Toleranzschwelle gegenüber Berührungen, akustischen und optischen Umwelteinwirkungen.

Welche Voraussetzungen muss ich als Hundeführer*in mitbringen?
Wichtig sind ein offener, unvoreingenommener Umgang mit Menschen verschiedenen Alters mit und ohne Beeinträchtigungen. Dazu erwarten wir die Bereitschaft neue Kompetenzen zu erwerben und sich in die Gruppe einzubringen. Eine gute, gefestigte Bindung zu seinem Hund und die Motivation mit ihm als Team zu arbeiten setzen wir voraus.

Der Weg zum Besuchshunde-Team
Die Mensch-Hund-Teams werden sorgfältig durch theoretische und praktische Übungen, sowie Lerneinheiten auf ihre Aufgaben vorbereitet. Vor ihrem ersten Einsatz absolvieren die Hunde einen spielerischen Eignungstest, bei dem ihre Ausgeglichenheit und Menschenfreundlichkeit ermittelt werden. Die Begleitung der ersten Einsätze durch eine/n Hundeführer*in, mit Vorbereitung, Anleitung und Nachbereitung sind bei uns Standard. Ebenso der regelmäßige Austausch untereinander und mit der Projektleitung. Zudem nehmen alle Teams und Ausbilder laufend an Weiterbildungen teil.

Das Team des ASB-Besuchshundedienstes Ingolstadt

Derzeit besuchen 12 ehrenamtliche Hund-Mensch-Teams regelmäßig soziale Einrichtungen. Weitere 8 befinden sich gerade in Vorbereitung für ihre zukünftigen Einsätze und 5 Neuinteressenten warten auf ihren Start. Dabei werden sie insbesondere von unseren beiden langjährigen und erfahrenen Mitarbeiterinnen unterstützt.

Die Besuchshunde Ingolstadt sind auch auf Instagram und Facebook. Wir freuen uns, wenn Sie vorbei schauen.


Brigitte Höpp

Staffelleitung


Anja Reicherstorfer

Trainerin

Interessierte wenden sich bitte an:
Brigitte Höpp
Handy: 0172-8548778
E-Mail: /fRi{~8Irm`}?'qQW9xu_ZjMN-14F6[G*tbyPk#]#[lLF__g+.h\EcGl`5G$ljA?_d+{n@0+A2h]HhYPk