Seniorengerechtes Wohnen im Cosimagarten

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner des Cosimagartens, liebe Angehörige,
 
ab sofort können für unsere Bewohnerinnen und Bewohner wieder Veranstaltungen und Kurse angeboten werden. Laut der 13. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 07.06.2021 gilt, dass sich 10 Personen treffen dürfen, wenn die 7-Tages-Inzidenz von 50 nicht überschritten wird. Die vollständig Geimpften und Genesenen werden nicht dazugerechnet. Die Testpflicht entfällt auch. Bitte beachten Sie aber, dass weiterhin die AHA-L Regeln gelten: Abstand halten, Hygiene beachten, FFP2 Maske tragen und lüften.
Wir freuen uns sehr, Sie wieder bei unseren Veranstaltungen und Kursen begrüßen zu dürfen.

Für Ihre Fragen zum Cosimagarten können Sie uns in der Zeit von 8:00 – 16:00 Uhr unter folgender Telefonnummer kontaktieren: (089) 74363-235 oder unter d.frentzen(at)asbmuenchen.de.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft  und vor allem Gesundheit für die nächste Zeit.

 

Mit den besten Wünschen
Dagmar Frentzen
Bereichsleitung Senioren

(zuletzt aktualisiert am 14.06.2021)

In München-Bogenhausen befindet sich die seit 01.01.2017 vom ASB München/Oberbayern betreute Wohnanlage „Cosimagarten“ mit 103 Wohneinheiten. Bei den Wohneinheiten handelt es sich um Eigentumswohnungen, die nicht vom ASB verwaltet werden. Die Wohnanlage dient ausschließlich Wohnzwecken älterer oder behinderter Menschen (ab 60 Jahren), die grundsätzlich den Wunsch nach einer selbständigen Lebensführung mitbringen.

Dabei unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ASB München als Betreuungsträger durch verschiedene Angebote und Dienstleistungen wie:

Grundleistungen:

  • Hausnotruf mit 24-Stunden-Nothilfe
  • Regelmäßige Sprechzeiten durch das Betreuungspersonal des ASB
  • Organisation, Vermittlung und Durchführung von Freizeitangeboten, Ausflügen und Veranstaltungen
  • Organisation von Pflegehilfsmitteln, Mahlzeitendiensten etc
     

Wahlleistungen, erbracht durch den ASB Pflegedienst (Kranken-/Pflegekasse/ oder Privat):
Leistungen nach dem Pflegestärkungsgesetz:
Wie z.B. körperbezogene Pflegemaßnahmen, Pflegerische Betreuung, Hilfe bei der Nahrungsaufnahme, Hilfe bei der Haushaltsführung

Behandlungspflege nach dem Krankenversicherungsgesetz:
Wie z.B. Injektionen, Wundversorgung, Medikamentengabe, Blutdruck- und Blutzuckermessung

Sonstige Leistungen:
z.B. Blumen versorgen, Haustiere ausführen