Unsere Geschichte

Im Jahre 1888 legten sechs Berliner Zimmerleute mit dem von ihnen organisierten "Lehrkursus über die Erste Hilfe bei Unglücksfällen" den Grundstein für den heutigen Arbeiter-Samariter-Bund. Arbeiter sollten fortan eigenständig Verunglückte in Werkstätten und Betrieben versorgen können.

Schwere Unfälle kamen in den Betrieben und Werkstätten des 19. Jahrhunderts häufig vor. Foto: ASB-Archiv

Geschichtliche Eckdaten des ASB München

 

  • 1921 - Gründungsversammlung des ASB München im Münchner Mathäserbräu

Am 3. März 1921 trafen sich über hundert Münchner Bürger zur Gründungsversammlung des ASB Münchner im Münchner Mathäserbräu. Die ersten Helfergruppen - die Sanitätskolonnen - brachten nach einer Erste Hilfe Ausbildung durch einen Verbandsarzt ihr Fachwissen praktisch zum Einsatz. An der Isar wurde eine kleine Wasserrettungswache unterhalten und von der Blumenschule aus organisierte der ASB München schon damals erste soziale Hilfsdienste.

  • 1933 - Verbot des ASB durch die Nationalsozialisten

Im Jahr 1933 wurde der ASB von den Nationalsozialisten verboten. Das Vermögen wurde eingezogen, die Liegenschaften, meist Rettungswachen, fielen an das Rote Kreuz oder andere Hilfsorganisationen.

  • 1962 - Wiederaufbau des ASB München

Für den ASB München dauerte es bis 1962, bis der Wiederaufbau gelang. Der Neustart begann in der Rumfordstraße beim Viktualienmarkt. Nach einer Zwischenstation in Nymphenburg befindet sich die Organisationszentrale des ASB München heute in München Sendling in der Adi-Maislinger-Straße. Vom Kreisverband wurde der ASB München 2003 zum Regionalverband München/Oberbayern e.V.

Der ASB München entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einer umfassenden, hochmodernen Dienstleistungsorganisation. Er verlässt immer wieder ausgetretene Pfade und bietet viele weitere bedarfsorientierte Lösungen für die Menschen vor Ort an. Mit derzeit insgesamt 270 haupt- und nebenamtlichen (Verein und GmbH) und über 250 ehrenamtlichen Mitarbeitern macht sich der ASB München um das Wohl der Menschen verdient.

Glückwunsch-Postkarte zum ersten Bundestag nach der Wiedergründung in Hannover vom 11. bis 12. April 1952 Foto: ASB-Archiv

Online-Ausstellung
10 herausragende Ereignisse aus der Geschichte des ASB