COVID-19

Hilfreiche Informationen

DRINGENDER AUFRUF: Bitte unterstützen Sie uns mit selbstgenähten Stoffmasken

Sie sind derzeit in nahezu allen Leistungsbereichen des ASB unentbehrlich: Mundschutzmasken. 
Es wird jedoch immer schwieriger, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Schutzmasken auszustatten. Der Bedarf an Einwegmundschutz ist weltweit riesig, so dass das Material am freien Markt kaum mehr zu bekommen ist – so müssen auch wir nun andere Wege beschreiten.

Deshalb bitten wir Sie darum Stoffmasken selbst zu nähen und diese unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen. Als Material können zum Beispiel feste Männerhemden verwendet werden. Hier finden Sie entsprechende Nähanleitungen:

Hierzu noch einige ergänzende Angaben:

Bitte einen dicken Alu-Basteldraht (von ca. 2 mm Dicke) benutzen für die Nase. Es wird nicht möglich sein, andere metallische (ROST) Heftstreifen oder andere Drähte bei den vielen Masken immer wieder zum Waschen raus zu nehmen. 

Bitte bei Masken mit Gummibändern die Bänder lang genug machen, damit die dann bei längerem Tragen nicht einschneiden. Gummis oder Bänder lieber etwas zu lang, dann kann man notfalls einen Knoten rein machen. 18 cm oder mehr bei den Gummis haben sich bewährt. Gummis sollten möglichst weich sein.

Es gibt drei Arten die Bänder zu befestigen bzw. zu tragen: 2 x die Bänder hinter den Ohren;  2 x Bänder um den Kopf (als Gummi); als Baumwollband zum Knoten.

Idealerweise die Masken vor der Abgabe waschen.
 

Lassen Sie uns die Stoffmasken bitte per Post zukommen: 

ASB Regionalverband München/Oberbayern e.V.
Stichwort: MNS
Adi-Maislinger-Straße 6-8
81373 München 

Bitte berücksichtigen Sie, dass wir aufgrund der aktuellen Lage leider keine Spenden persönlich in Empfang nehmen können. 
 

Sie haben weitere Fragen zu der Anfertigung der Stoffmasken? 
Nutzen Sie bitte unsere E-Mail-Adresse coronahelfer(at)asb-muenchen.de

Vielen Dank für Ihre Unterstützung - Sie helfen uns zu helfen!

Links zu aktuellen Informationen der Behörden