Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer besucht den Münchner Wünschewagen

Sozialministerin Schreyer: „Der Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes in München erfüllt mit großartigem ehrenamtlichen Einsatz letzte Wünsche“

Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer hat den Münchner Wünschewagen besucht und war tief beeindruckt: „Der Wünschewagen ermöglicht es sterbenskranken Menschen, sich noch einen sehnlichen Wunsch zu erfüllen – beispielsweise bei der Taufe des Enkels oder bei einem Spiel des Lieblingsvereins dabei zu sein. Mein herzlicher Dank gilt allen, die sich hier ehrenamtlich engagieren und den Menschen in ihrer letzten Lebensphase nochmals ein besonderes Erlebnis ermöglichen. Ich habe großen Respekt vor dieser Leistung und diesem Engagement. Es macht unsere Welt wärmer.“

ASB-Vorstand und ASB-Geschäftsführung bedanken sich herzlich für den Besuch der bayerischen Sozialministerin und für die Wertschätzung, die dadurch den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Wünschewagens und ihrer Arbeit entgegengebracht wurde. 

Die gesamte Pressemitteilung des StMAS können Sie hier einsehen.

 

 

Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer im Gespräch mit ASB-Vorstandsvorsitzendem Dr. Christian Wolf und dem Wünschewagen-Team

Foto: ASB München