Jetzt Stammzellspender werden

#HilfefürJulia

ASB, DLRG und DKMS rufen zur Stammzell-Registrierungsaktion am 26. Januar 2020 auf. Oberbürgermeister Dieter Reiter hat die Schirmherrschaft übernommen - Dr. Christine Theiss unterstützt als DKMS-Botschafterin.

Hilfe-fuer-Julia.jpg
Kurz vor Weihnachten erhielt Julia die niederschmetternde Diagnose, die ihr Leben innerhalb von Sekunden veränderte. Die 45-Jährige aus Gröbenzell ist an Blutkrebs erkrankt. Als ehrenamtliche Sanitäterin kümmert sie sich in ihrer Freizeit um hilfsbedürftige Menschen – jetzt braucht sie selbst dringend Hilfe, denn eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance. Neben ihrer ehrenamtlichen Arbeit beim ASB und der DLRG verbringt die gelernte Kauffrau ihre Zeit gerne im eigenen Garten mit einem Buch oder beim Geocaching in der Natur. Aktuell kann Julia aber nichts von all dem machen, denn seit der Diagnose steht das Leben der lebensfrohen und hilfsbereiten Frau auf dem Kopf. Julia kämpft ums Überleben. Um zu helfen, organisieren Familie und Freunde eine Registrierungsaktion an verschiedenen Orten. Jeder, der mitmacht, kann ein Lebensretter werden!

DKMS-ASB-DLRG.jpg

REGISTRIERUNGSAKTIONEN AM SONNTAG, 26.01.2020

11:00 bis 15:00 Uhr

ASB München/Oberbayern e.V.
Adi-Maislinger-Str. 6-8, 81373 München

DLRG: Bürgersaal Eichenried
Lohweg, 85452 Moosinning

Freiwillige Feuerwehr Fürstenfeldbruck
Landsberger Str. 72, 82256 Fürstenfeldbruck

MEHR INFORMATIONEN >>>

____________________________________________________

Auch Geldspenden helfen Leben retten!
Jede Registrierung kostet die DKMS 35 Euro.

DKMS SPENDENKONTO:
Commerzbank Tübingen
IBAN: DE27700400608987000184
Verwendungszweck: Julia

01_ob-reiter_Fotograf Michael Nagy Presseamt Stadt München.jpg
 

 

Dieter Reiter
Oberbürgermeister München
Schirmherr
 

(Foto: Michael Nagy/Presseamt Stadt München)

Christine-Theiss.jpg

 

Dr. Christine Theiss
DKMS-Botschafterin
und stellv. Vorstandsvorsitzende
des ASB Bundesverbandes

 

„Es ist wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als potenzielle Stammzellspender registrieren lassen. Denn nur dann können sie als Lebensretter gefunden werden“, sagt Oberbürgermeister Dieter Reiter.


Aufruf von Dr. Christine Theiss:
"Immer war Julia für andere da, jetzt können und müssen wir für sie da sein."