Ihr Wille zählt! Auch über Ihr Leben hinaus.

Schreiben Sie noch heute nieder, wem Sie morgen helfen wollen! Vor allem, wenn diese Menschen nicht in Ihrer gesetzlichen Erbfolge berücksichtigt werden, aber trotzdem Ihre Zuwendung verdienen - in Ihrem Testament können Sie auch für diejenigen Vorsorge treffen. Haben Sie schon einmal daran gedacht, die Projekte des ASB München zu unterstützen?

Bei Ihrem Testament müssen Sie bestimmte Richtlinien und Vorkehrungen einhalten
In der Broschüre "Ihr Wille zählt" gibt der ASB Ihnen Auskunft zum Thema Erbschaft - Foto - ASB - H. Steltner

Sie haben alle Entscheidungen in Ihrem Leben immer selbst getroffen. Sie leben Ihr Leben autonom. Das sollten Sie auch bei Ihrem letzten Willen tun: Entscheiden Sie frei, was mit Ihrem Vermögen geschehen soll!

Ein Testament ist eine wichtige Angelegenheit im Leben eines Menschen. Schließlich geht es um die Entscheidung, was mit Ihrem Hab und Gut, das Sie selbst geerbt oder erarbeitet haben, nach Ihrem Tod geschehen soll.

Wenn Sie ein Testament verfassen möchten, brauchen Sie einige Informationen, um sicher zu gehen, dass Ihr letzter Wille wunschgemäß erfüllt wird.
Die ASB-Broschüre "Ihr Wille zählt" hilft Ihnen bei allen Fragen zum Thema Testament und Erbschaft.

Bestellen Sie die Broschüre per E-Mail oder wenden Sie sich telefonisch an uns.

 

 

Testamentspenden
  • Mit seinen Leistungen unterstützt der ASB München sowohl Kinder als auch Senioren

    Wie sieht ein Testament aus?

    Was sind die Mindestanforderungen an ein Testament? Damit es sich um eine wirksame Bestimmung handelt, sind folgende Punkte ausschlaggebend: Es muss vom Verfasser per Hand geschrieben und unterschrieben sein. Es sollte mit einer Überschrift wie "Mein Testament" und mit Ort und Datum versehen werden.

     

    Bestellen Sie unsere Broschüre: "Ihr letzter Wille"

  • Wenn keine Kinder vorhanden sind, setzten einige Senioren in ihrem Testament den ASB München als Erben ein und leisten damit wichtige Unterstützung für die sozialen Dienste der Münchner Samariter

    Der ASB München unterstützt Sie dabei.

    Schreiben Sie Ihren letzten Willen frühzeitig nieder, verfassen Sie Ihr Testament - auch wenn es Überwindung kostet, an den eigenen Tod zu denken. Jeder sollte ein Testament erstellen, dem die gesetzliche Erbfolge nicht zusagt. Das gilt natürlich auch für alle, die ihr Hab und Gut einem guten Zweck zukommen lassen möchten. Der ASB München freut sich, wenn Sie ihn bedenken und berät Sie auch gerne ausführlich persönlich oder telefonisch.

     

    Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

  • In ihrem Testament können Senioren die keine Kinder haben festlegen, dass ihr Vermögen für die Dienste des ASB München eingesetzt wird und damit für die Hilfe der Menschen eingesetz wird

    Ein Testament zugunsten des ASB München

    Mit einer Testamentspende helfen Sie Ihrem Wunschprojekt des ASB München über Ihren Tod hinaus. Das gibt Ihnen schon jetzt ein gutes Gefühl und Sie können sich sicher sein, dass Sie Menschen in der Not helfen. Ob Krisenintervention, ambulante Pflege oder Katastrophenschutz - Sie entscheiden, welches Projekt des ASB München Ihre Förderung verdient.

     

    Zu Ihrem Wunschprojekt

  • Ob Sanitätsdienst, Rettungsdienst, Pflege oder KIT - die Dienste des ASB München helfen den Menschen in München

    Projekte des ASB München

    Informieren Sie sich über die verschiedenen Projekte des ASB München. Vielfach schließen diese Angebote Lücken im Versorgungssystem und helfen Menschen in Notsituationen. Meist sind diese Projekte nur über Mitgliedsbeiträge, Spenden oder Zuschüsse finanzierbar.

     

     

     

    Mehr Informationen

Ihr Kontakt

Petra Linné
Leitung Sozialmarketing

Telefon (089) 74363-201
Telefax (089) 74363-190

Durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen Sie die Leistungen des ASB München
Durch die Pflege des ASB München kann die Seniorin weiter in ihrem eigenen Heim leben
Ambulante Pflege des ASB München

ASB-Broschüre

Bei Ihrem Testament müssen Sie bestimmte Richtlinien und Vorkehrungen einhalten
In der Broschüre "Ihr Wille zählt" gibt der ASB Ihnen Auskunft zum Thema Erbschaft - Foto - ASB -H. Steltner

Patientenverfügung / Vorsorgevollmachten

Solange Sie gesund und fit sind, sollten Sie darüber nachdenken, wie Sie im Krankheitsfall behandelt werden möchten und wer Ihre weitere Versorgung beschließt.

Entscheidungen kann man vertagen - oder festlegen und aufschreiben.
Die ASB-Broschüre informiert Sie rund um das wichtige Thema Vorsorgevollmachten.

Vorsorge treffen - Bestellen Sie die ASB-Brochüre:

Als Mitglied helfen Sie dem ASB München bei seinen Leistungen