Rettungshundestaffel in Weilheim-Starnberg

14 Staffelmitglieder mit 12 Hunden sind für die Rettungshundestaffel des ASB in Weilheim-Starnberg im Einsatz, um Leben zu retten.

Sie haben Interesse an der Unterstützung der Rettungshundestaffel des ASB Weilheim / Starnberg?

Die Hunde der Rettungshundestaffel des ASB Weilheim / Starnberg werden genau auf ihren Einsatz vorbereitet
Rettungshund und Hundeführerin bei der Übung - Foto - ASB München

Die Übungen der Rettungshundestaffel des ASB finden jeweils Samstags von 10.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr in verschiedenen Waldgebieten rund um Weilheim in Oberbayern statt. Die Geräte- und Unterordnungsübungen werden jeden zweiten Donnerstag um 19.00 Uhr in München in der Gmunderstraße (Betriebshof der Stadt München) angeboten.

Wenn Sie sich auch bei der Rettungshundestaffel des ASB engagieren möchten, sollte Ihr Hund nicht älter als vier Jahre und etwa mittelgroß sein. Er sollte arbeitsfreudig sein und gerne mit dem Menschen zusammenarbeiten.

Auf Ihre Nachricht freut sich der Staffelleiter Lothar Olm.

Hund der ASB-Rettungshundestaffel Weilheim / Starnberg beim Aufspüren einer vermissten Person
Ein Hund der Rettungshundestaffel des ASB Weilheim / Starnberg zeigt eine vermisste Person an - Foto - ASB München

Anzahl der Einsätze der Rettungshundestaffel

Zur Rettungshundestaffel des ASB in Weilheim-Starnberg gehören sieben geprüfte Flächen- und Trümmerhunde mit langjähriger Einsatzerfahrung. Ein Golden Retriever befindet sich in der Ausbildung zum Rettungshund. Ein Rettungshund ist geprüfter Mantrailer (Personensuchhund) und einer wird derzeit zum Mantrailer ausgebildet. Dahinter stehen engagierte Frauen und Männer, die sich mit ihren Hunden für die Hilfe von Menschen in Not einsetzen. 

 

 

Engagement der Rettungshundestaffel Weilheim/Starnberg

Die Rettungshundesstaffel des ASB Weilheim / Starnberg sucht nach einer Explosion nach den Opfern der Katastrophe
Nach einer Explosion sucht die Rettungshundestaffel des ASB die Opfer - Foto - Donaukurier

Zu 15 bis 25 Alarmierung pro Jahr werden die Rettungshundestaffeln gerufen in den Landkreisen Weilheim-Schongau, Bad Tölz -Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen, Landsberg, Starnberg, Fürstenfeldbruck und Dachau.

Dafür üben die beteiligten Hunde und Menschen den Einsatz bei verschiedenen Notfällen, wie z.B. die Suche nach Verschütteten in Trümmern oder die Flächen- oder Personensuche.

Die Rettungshundestaffeln des ASB in München

Ihr Kontakt

Thomas Angerer
Leiter Bevölkerungsschutz

Telefon (089) 74363-212

Durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen Sie die Leistungen des ASB München

"Opfer" gesucht!

Rettungshund der Rettungshundestaffel des ASB München spürt eine verschwundene Person auf
Der Rettungshund sucht einr vermisste Person - Foto - ASB München

Regelmäßiges Trainieren festigt bei den Hunden das Gelernte. Die Rettungshundestaffeln treffen sich jede Woche und üben den Einsatz in verschiedenen Notsituationen.

Gesucht werden immer wieder Freiwillige, die sich bei der Übung der Rettungshundestaffel als "Opfer" zur Verfügung stellen und von den Hunden im Gelände gesucht werden können.

Haben Sie Interesse? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Der ASB München zeigt den Teilnehmern im Erste-Hilfe-Kurs, wichtige Methoden zur Hilfe im Notfall
Erste-Hilfe-Kurs beim ASB - Foto - ASB - F. Zanettini

Mitglieder des ASB München haben in kostenlosen Erste-Hilfe-Kursen die Möglichkeit, ihre Kenntnisse zu vertiefen oder aufzufrischen.

Durch den Geruch nimmt der Rettungshund des ASB München die Spur zum Vermissten auf
Die Rettungshundestaffel des ASB München auf der Suche nach einer vermissten Person - Foto - ASB München

Die Rettungshundestaffel des ASB München sucht nach vermissten Personen nach Gebäudeeinstürzen, Erdrutschen oder Großschadensereignissen.

Erfahren Sie mehr