« Bewohner der...

05.10.2016

ASB bereitet sich auf Nothilfe nach Hurrikan „Matthew“ vor

Die Mitarbeiter des ASB in Haiti bereiten sich auf einen Nothilfeeinsatz für Schäden nach Hurrikan „Matthew“ vor

Die ASB-Verantwortlichen rechnen damit, dass Hurrikan Matthew in Haiti große Schäden anrichten wird. Der ASB bereitet sich auf Nothilfemaßnahmen vor - Foto - Reuters

Die Mitarbeiter des ASB in Haiti bereiten sich auf einen Nothilfeeinsatz für Schäden nach Hurrikan „Matthew“ vor. Der tropische Wirbelsturm bewegt sich aktuell mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 220 Kilometern/Stunde auf Haiti und seine Nachbarländer zu. Die Experten des ASB rechnen mit großen Schäden.

„Wir bereiten alles für einen schnellen Nothilfeeinsatz vor", sagt Carsten Stork, Leiter der ASB-Auslandshilfe. So wurden die Mitarbeiter des ASB in Haiti in den vergangenen Tagen zusätzlich in Nothilfemaßnahmen geschult.

Helfer aus Deutschland stehen für Einsatz in Bereitschaft

Ein Helferteam aus Deutschland steht bereit, falls die Schäden sich als so groß erweisen, dass die Kollegen in Haiti internationale Hilfe erbitten. Um schnell die notwendigen Hilfsgüter beschaffen zu können, hat der ASB zudem seinen Nothilfe-Fonds geöffnet.

„Wir rechnen damit, dass der Hurrikan im Süden von Haiti auf Land trifft und in der Region um die Stadt Saint Louis du Sud große Zerstörung anrichten wird", erklärt Carsten Stork. „In Haiti wurden viele Regionen stark gerodet. Der Hurrikan bringt mit bis 600 Millimeter pro Quadratmeter extreme Regenmengen mit, so dass neben Sturmschäden vor allem die Gefahr von Überschwemmungen und Erdrutschen extrem hoch ist."

Hurrikan „Matthew" wird voraussichtlich am Nachmittag (deutscher Zeit) des 4. Oktober 2016 in Haiti auf Land treffen. Der ASB wird nach Abklingen des Sturms ein Assessment-Team in die besonders betroffenen Regionen schicken, um schnell herauszufinden, welcher Hilfsbedarf besteht. Danach werden die entsprechenden Hilfsmaßnahmen eingeleitet.

Jetzt mithelfen und spenden!

 

ASB ruft zu Spenden auf

Der ASB hat ein Spendenkonto für die Hurrikan-Hilfe eingerichtet und ruft zu Spenden auf:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN DE21 3702 0500 0000 0018 88
BIC BFSWDE33XXX
Stichwort: Hurrikan Matthew

Jetzt online spenden!