« Feierstimmung an der Münchner Isar

19.09.2013

Sichere Versorgung auf dem Streetlife-Festival

Großes Interesse für die Leistungen des ASB München - Foto - ASB München

Das Wetter konnte die Stimmung nicht trüben - trotz vereinzelter kleiner Schauer strömten am 14. und 15. September rund 150.000 Menschen in die Münchner Leopold- und Ludwigstraße. Für die medizinische Versorgung der Besucher betrieben die Einsatzkräfte des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB) München wieder eine Sanitätsstation am Siegestor.


Der ASB München war an den beiden Veranstaltungstagen mit 44 Einsatzkräften vor Ort, darunter auch zwei Notärzte. Für schnelle medizinische Hilfe standen außerdem zwei Kranken- und ein Notarztwagen bereit.


Wer über die lange Flaniermeile von der Münchner Freiheit bis zum Odeonsplatz mit falschem Schuhwerk unterwegs war, durfte also auf schnelle Hilfe hoffen. Aber auch die sportlichen Aktionen hinterließen ihre Spuren. So kam es z.B. beim Street-Fußball zu einigen Blessuren, die von den ASB-Kräften versorgt wurden.


Insgesamt wurde die Hilfe des ASB München beim zweiten Streetlife-Festival und Corso Leopold 2013 von 35 Menschen benötigt. Dabei handelte es sich hauptsächlich um die Versorgung von Bagatellverletzungen. Aber auch die Notärzte mussten vier mal tätig werden. Ihre Patienten kamen zum Ausschluss von Frakturen sicherheitshalber ins Krankenhaus.