« „Such und Hilf!“: Rettungshunde...

02.12.2017

Hans-Ulrich Pfaffmann mit Bayerischer Verfassungsmedaille ausgezeichnet

Der ASB-Landesvorsitzende Hans-Ulrich-Pfaffmann mit der Landtagspräsidentin Barbara Stamm ©Bildarchiv Bayerischer Landtag

Am Freitag, den 1.12.2017 wurde Hans-Ulrich Pfaffmann mit der Bayerischen Verfassungsmedaille ausgezeichnet, mit der seit 1961 Bürgerinnen und Bürger geehrt werden, die sich „um die bayerische Verfassung verdient gemacht haben.
Landtagspräsidentin Barbara Stamm würdigte unter anderem die langjährige politische Arbeit des Münchner Landtagsabgeordneten sowie sein vielseitiges ehrenamtliches Engagement.
Pfaffmann, gelernter Kaufmann und Krankenpfleger, war von 1984 bis 1990 Personalratsvorsitzender im Städtischen Krankenhaus München-Bogenhausen. Ab dem Jahr 1990 war er politisch als Mitglied im Münchner Stadtrat aktiv und weist nach seinem Ausscheiden nach der kommenden Wahl im September 2018 eine 20-jährige Zugehörigkeit zum Bayerischen Landtag auf. In seiner Zeit als Abgeordneter (seit September 1998) und stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion (September 2013 bis Juli 2017) hat sich Pfaffmann bereits zahlreichen sozialen Themen u. a. in den Bereichen Bildung, Familie, Arbeit sowie Asyl- und Migrationspolitik gewidmet. Derzeit setzt er sich als Mitglied im Ausschuss für Soziales, Familie und Arbeit und im Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie regionale Beziehungen beispielsweise für verbesserte Arbeitnehmerrechte, eine gerechtere Rentenpolitik und eine allgemeine Verlagerung der politischen Schwerpunktsetzung hin zu sozialen Themen, auch in Europa, ein.
Neben seinen politischen Aufgaben engagiert sich Hans-Ulrich Pfaffmann in umfassender Weise ehrenamtlich. Seit mehr als 15 Jahren ist er als Landesvorsitzender des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) Bayern tätig, wo er eine Vielzahl sozialer Projekte auf den Weg gebracht und selbst begleitet hat. Beispielsweise hat sich Pfaffmann sehr für die Ukraine- und Flüchtlingshilfe des ASB Bayern eingesetzt – er hatte sich im Jahr 2012 selbst ein Bild von der Lage vor Ort in Kiew gemacht und war in den Jahren 2016 und 2017 in Serbien, um persönlich einen Eindruck von der Situation entlang der Balkanroute zu bekommen.
Seit dem Jahr 2011 ist Pfaffmann zudem Zweiter Aufsichtsratsvorsitzender des Suchthilfevereins Condrobs e. V. und seit einigen Jahren Ehrenpräsident des SV Helios-Daglfing e. V.
Hans-Ulrich Pfaffmann: „Bürgerschaftliches Engagement ist die tragende Säule einer modernen Gesellschaft. Ein fester und unverzichtbarer Bestandteil einer solidarischen Wertegemeinschaft.“ Die Frage ist nicht, so Pfaffmann, ob sich die Bürgerinnen und Bürger, junge und ältere, für das Gemeinwohl engagieren, das tun sie ohne jeden Zweifel. Die Frage ist, wird dieses Engagement auch angemessen anerkannt und gewürdigt. Pfaffmann: „Ich freue mich persönlich sehr über diese Anerkennung in Form der Bayerischen Verfassungsmedaille und vor allem darüber, dass Ehrenamt und Engagement in Bayern wertgeschätzt werden.“