« Das neue ASB Magazin ist da

04.08.2016

Der Sanitätsdienst des ASB München bei der BR-Radltour

Sieben Rettungsassistenten/Notfallsanitäter und einem Notarzt, begleiten den Radltross mit zwei Einsatzmotorrädern, einem Notarzteinsatzfahrzeug, einem Rettungswagen und einem Einsatzleitwagen

Der Sanitätsdienst des ASB München sorgt bei der BR-Radltour 2016 für sanitätsdienstliche Sicherheit - Foto - ASB München

Bereits zum 12. Mal begleitet der Sanitätsdienst des ASB München vom 31. Juli bis zum 5. August 2016 die BR-Radltour und stellt die schnelle und kompetente medizinische Versorgung der circa 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sicher.

Auf sechs Etappen mit jeweils circa 70 km geht es dieses Jahr vom oberfränkischen Marktredwitz nach Burghausen an der Donau.  Nachdem die Radler auf den ersten drei Etappen immer wieder mit Regen zu kämpfen hatten, wurden sie auf dem Weg nach Vilshofen mit bestem Sommerwetter belohnt.

In diesem Jahr besteht das Sanitätsteam der Münchner Samariter aus sieben Rettungsassistenten/ Notfallsanitätern und einem Notarzt, die den Radltross mit zwei Einsatzmotorrädern, einem Notarzteinsatzfahrzeug, einem Rettungswagen und einem Einsatzleitwagen begleiten. Rund 50 Versorgungen pro Tag waren bislang zu leisten. Zum Glück vorwiegend aber nur kleinere Verletzungen. Insgesamt haben die Radfahrer 438 Kilometer zu bewältigen. Alle ASB-Mitarbeiter wünschen weiterhin viel Spaß und Kraft auf den letzten Metern!