« Gewinner von #EHkannjeder stehen...

03.12.2015

„Umgang mit Stress- und Traumafolgen“: Fortbildung zur Stärkung der Mitarbeiter in der Flüchtlingshilfe

Der Leiter des Kriseninterventionsteams München, Peter Zehentner spricht zu den Teilnehmern der Fortbildung zur Stärkung der Mitarbeiter in der Flüchtlingshilfe

Peter Zehentner, der Leiter des KIT München bei der Fortbildung zur Stärkung der Mitarbeiter in der Flüchtlingshilfe - Foto - ASB

20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen am 28. November 2015 in der Bundesgeschäftsstelle in Köln an der vom ASB-Bildungswerk ausgerichteten Veranstaltung „Stress und Trauma – Basiswissen für Helferinnen und Helfer in der Flüchtlingshilfe“ teil.

Der Umgang mit traumatisierten Menschen aus Kriegs- und Krisengebieten stellt für Mitarbeiter in Einrichtungen der Flüchtlingshilfe eine große Herausforderung dar. Krieg, Bedrohung, Lagerhaft, gewalttätige Angriffe auf die eigene Person etc. sind die leidvollen Erfahrungen, die bei der betroffenen Person extreme Angst und Stress auslösen und sich in Symptomen eines Psychotraumas zeigen können. Die Veranstaltung verfolgte das Ziel, Helferinnen und Helfer in der Flüchtlingshilfe direkt nutzbares Basiswissen zu vermitteln und sie, auch zur Stärkung ihrer eigenen Ressourcen und Widerstandskräfte, für ihre tägliche Arbeit anzuleiten.

Peter Zehentner, Leiter des Krisen-Interventions-Teams (KIT) des ASB München und Geschäftsführer des Trauma Hilfe Zentrums sowie Annelie Droste, Dipl. Psychologin und Trainerin in den Bereichen Beratung und Krisenintervention für Folteropfer und Flüchtlinge, Köln leiteten die für die Teilnehmenden sehr gewinnbringende Veranstaltung.

Da die Nachfrage zu diesem Thema groß ist, bietet das ASB-Bildungswerk zwei weitere Termine zum Thema „Stress und Trauma“ an:

05.12. in München und 12.12.2015 in Wiesbaden http://seminarprogramm.asb.de/nach-fachbereich/integration

Darüber hinaus informierten Axel Schmidt, Projektkoordinator in der ASB-Auslandshilfe und Gabriele Mergener, Leiterin des ASB-Bildungswerkes, die Teilnehmenden über die weiteren Angebote des ASB-Bundesverbandes zur Unterstützung der Flüchtlingshelfer. Eine Übersicht über diese Angebote gibt es unter

https://mitarbeiterportal.asb.de/index.php?cID=4227