« "Wohnen im Viertel" begrüßt zum...

07.10.2015

Mutiges Eingreifen der ASB-Mitarbeiter bei einem Wohnungsbrand

Der Geschäftsführer des ASB München dankt den hilfreichen Mitarbeitern - Foto - ASB München

München, 6.10.15/ Durch das geistesgegenwärtige und mutige Eingreifen dreier Mitarbeiter des ambulanten Pflegedienstes des Arbeiter-Samariter-Bundes München/Oberbayern bei einem Wohnungsbrand am Dienstag, den 6.10.2015, konnten zwei Bewohner des vierstöckigen Wohnhauses unverletzt gerettet werden.

Der ambulante Pflege- und Betreuungsdienst des ASB betreut rund um die Uhr Patienten in einem Wohnprojekt am Innsbrucker Ring und ist Ansprechpartner für Bewohner und Bürger  im dazugehörigen Wohncafé. Die Mitarbeiter des ambulanten Pflegedienstes  reagierten umgehend auf einen häuslichen Rauchmelder, setzten einen Notruf ab und retteten die im Rollstuhl sitzende Bewohnerin vor dem Brandrauch. Auch die ebenfalls auf eine Gehilfe angewiesene Patientin des Pflegedienstes  in der Nachbarwohnung  wurde von einem weiteren Kollegen sicher aus der Wohnung gebracht und von der eintreffenden Feuerwehr weiter betreut.

Durch den Brand entstand ein hoher Sachschaden in der derzeit nicht mehr bewohnbaren Wohnung.

Dank des schnellen und überlegten Einsatzes der Pflegedienstmitarbeiter und dem zügigen Eintreffen der Feuerwehr konnte ein weiterer Schaden abgewendet werden.