« Interview zu BR-Radltour

06.08.2015

Die Story im Ersten: Das Märchen von der Elektromobilität

Neues Elektro-Auto für den Pflegedienst des ASB München - Foto - ASB München

Sie surren leise, stoßen keine Abgase aus und machen uns unabhängig vom Öl: Seit Juli 2015 steuert der Pflegedienst des ASB München in emissionsfreien Elektromobilen zu den von ihm betreuten Personen. Weil der ASB München diese innovative Fahrzeugtechnik unterstützen und ebenso zuverlässige wie umweltfreundliche Soziale Dienste anbieten möchte, werden in Zukunft weitere Elektrofahrzeuge bei den Münchner Samaritern dazukommen. 

Damit ist der ASB München ein Sonderfall, denn E-Autos sind auf deutschen Straßen nach wie vor eine Rarität. `Die Story im Ersten´ zum Thema: Das Märchen von der Elektromobilität geht am 10. August um 23:15 Uhr auf ARD der Frage nach, warum die Elektromobilität in Deutschland nicht vorankommt. 

Auf einer Tour durch Deutschland haben zwei Redakteure erfahren, dass in Sachen  Elektromobilität zurzeit nur Stillstand, Augenwischerei und Selbsttäuschung herrscht. Die Politik traut den E-Autos nicht und will lieber kein Geld dafür ausgeben. 

Auch der ASB München musste erfahren, dass es derzeit gar nicht einfach ist, Elektrofahrzeuge zu erhalten. Nach der Bestellung von acht E-Autos, konnten bislang nur drei Fahrzeuge geliefert werden. Auf die übrigen fünf emissionsfreien Autos muss die Hilfsorganisation noch warten.

Der Film zeigt, wie diese Situation zustande kommen konnte und warum der ASB München trotzdem weitere Elektrofahrzeuge anschaffen will.