« Im Einsatz für andere. Ehrenamtlich

13.12.2013

Neue Minis für Münchner ASB, Polizei und Feuerwehr

v.l.n.r.: Münchens Polizeipräsident Hubertus Andrä, Rupert Saller, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr München, Christoph von Tschirschnitz, Leiter Vertrieb an Direktabnehmer der BMW Group, Dr. Eduard Höcherl, Vorstandsvorsitzender ASB München, Regionalverband München/Oberbayern e.V. und Joachim Herrmann, bayerischer Innen- und Verkehrsminister, vor dem neuen Mini des Arbeiter-Samariter-Bunds München. Foto: Auto-Medienportal.Net/BMW

Die BMW Group hat den Arbeiter-Samariter-Bund München sowie die Münchner Polizei und Feuerwehr mit einem neuen MINI ausgestattet. Die feierliche Übergabe der Fahrzeuge erfolgte in der BMW Welt München. Bayerns Innen- und Verkehrsminister Herrmann nahm symbolisch den Schlüssel von Christoph von Tschirschnitz, Leiter Vertrieb an Direktabnehmer der BMW Group, entgegen. Bei der Schlüsselübergabe betonte er: „Unsere neuen Einsatz-MINIS sind hochmoderne Sympathieträger und echte Hingucker.“

Der ASB München erhielt, genau wie die Freiwillige Feuerwehr, einen MINI in einem besonderen Design mit Blaulichtbalken, das auf den Rettungseinsatz zugeschnitten ist. Ein uniformiertes Fahrzeug, das mit LED-Technik und Digitalfunk ausgestattet ist, ging an die Polizei.

„Die BMW Group besitzt jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung und Fertigung von Einsatzfahrzeugen für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst weltweit“, erklärte von Tschirschnitz.

„Wir freuen uns, dass die Münchner Polizei und Freiwillige Feuerwehr in diesem Bereich weiterhin für Jugend- und Öffentlichkeitsarbeit auf MINI setzt und auch der ASB künftig mit dem John Cooper Works auf Münchens Straßen unterwegs sein wird.“