Die Rettungshundestaffeln

Gebäudeeinstürze, Erdrutsche oder Großschadensereignisse zeigen uns, wie wir Katastrophen hilflos gegenüberstehen! Auch in unserem Hightech-Zeitalter sind Rettungshunde ein unentbehrliches Glied in der Rettungskette, um vermisste oder verschüttete Menschen zu finden.

Die Mannschaft der ASB Rettungshundestaffel Ingolstadt mit Christian Boenisch, Geschäftsführer ASB München/Obb (5.v.l.) - Foto: ASB München

Erfolgreicher Einsatz bei Vermisstensuche

In der Nacht vom 1. zum 2. August 2017 wurde unser geprüfter Personenspürhund Amrei mit Hundeführerin Elke und Helferin Manuela zu einer Vermisstensuche nach Landau alarmiert.

Vermisst wurde ein älterer Herr, der seit der Mittagszeit abgängig war. Trotz starker Unwetter konnte Amrei die Spur am Wohnhaus des Vermissten aufnehmen. Bereits nach weniger als 10 Minuten – etwa 400 m vom Wohnhaus entfernt – fand das Team dann den Vermissten leicht verwirrt aber ansprechbar in einem Gebüsch auf. Nach Erstversorgung durch den Helfer wurde die Person an den Rettungsdienst übergeben und zur Abklärung ins Krankenhaus gebracht.

Wir gratulieren von Herzen und freuen uns sehr mit Elke und Amrei, die nur wenige Wochen nach ihrer ersten Prüfung diesen tollen Erfolg aufweisen können!

 

Dr. Christine Theiss wird Botschafterin des Hundes

Rettungshundestaffel
Dr. Christine Theiss ist Botschafterin des Hundes 2017 - Foto: ASB München

Am 11. Juni 2017 wurde bundesweit der "Tag des Hundes" gefeiert. Schirmherrin und diesjährige Botschafterin des Hundes ist die vielfache Kickbox-Weltmeisterin und Ärztin Dr. Christine Theiss. Mit diesem Titel werden Personen aus dem öffentlichen Leben geehrt, die sich durch eine positive Einstellung zum Hund und dem Leben mit Hunden auszeichnen. 

Dr. Christine Theiss engagiert sich in Ihrer Freizeit leidenschaftlich gerne als Hundeführerin in der Rettungshundestaffel des ASB München. Seit Juni 2011 sind die Sportlerin und ihre Boxerhündin Tiffany ein "geprüftes Rettungshundeteam Mantrailing" und helfen aktiv bei der Suche nach Vermissten. Seit 2014 sitzt sie ehrenamtlich im Bundesvorstand des Arbeiter-Samariter-Bundes.

Der Tag des Hundes wurde 2010 vom Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) ins Leben gerufen und findet seitdem jährlich statt, um die gesellschaftliche Rolle bzw. soziale Bedeutung des Hundes zu würdigen.

Die Rettungshunde des ASB München

Rettungshundestaffel des ASB München im Einsatz bei der Suche nach Vermissten
Das Rettungshunde-Team bei der Suche nach Vermissten - Foto: ASB München

Innerhalb kürzester Zeit stehen die Staffeln des ASB München im Not- und Katastrophenfall für das Auffinden vermisster Personen bereit. Die Suche nach hilfsbedürftigen, verirrten, verunglückten oder suizidgefährdeten Personen in einem unübersichtlichen oder unwegsamen Gelände gehört zu den regelmäßigen Aufgaben der Hundestaffel des ASB München. In enger Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen des Münchner ASB und Organisationen sind die Staffeln auch wichtige Hilfen bei internationalen Einsätzen. Im Katastrophenfall leisten die Rettungshundestaffeln des ASB München weltweit Hilfe!

 

Die Rettungshundeteams des ASB München arbeiten, nach einer fundierten Ausbildung für Hund und Hundeführer ehrenamtlich und sind dabei rund um die Uhr einsatzbereit.&nb

Optimale Vorbereitung auf alle Einsätze

Trümmersuchhunde suchen verschüttete Personen in Trümmerlagen nach Explosionen, Erdbeben und Gebäudeeinstürzen.

Mantrailinghunde suchen mittels eines Geruchsträgers, beispielsweise einem persönlichen Kleidungsstück, nach Vermissten.

Flächensuchhunde suchen ohne Geruchsträger in einem zugewiesenen Gebiet wie in Wäldern, in unwegsamem Gelände oder Parkanlagen.

Das Engagement der ASB Rettungshundestaffel geht weiter

Hund der Rettungshundestaffel des ASB München registriert den Geruch der verschwundenen Person
Hund und Hundeführer der Rettungshundestaffel des ASB München vor einem Einsatz - Foto - ASB München

Die Suche nach vermissten Menschen ist die wichtigste Aufgabe der ausgebildeten Rettungshunde-Teams. Doch das Engagement geht über diese verantwortungsvolle Funktion hinaus. Regelmäßig besuchen die Mitglieder der Hundestaffel des ASB München Kindergärten und Schulen, um Kindern den richtigen Umgang mit Hunden altersgerecht zu vermitteln. So lernen die Kinder, Missverständnisse und Fehler gegenüber Hunden zu vermeiden und Ängste abzubauen.

Beliebt sind die Besuche der ASB Hundestaffel auch in Altenheimen und Behinderteneinrichtungen. Das Augenmerk gilt hier insbesondere den demenzkranken und geistig behinderten sowie psychisch erkrankten Menschen.

Die Rettungshundestaffeln des ASB in München

Ihr Kontakt

Thomas Angerer
Leiter Bevölkerungsschutz

Telefon (089) 74363-212

Durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen Sie die Leistungen des ASB München
Durch den Geruch nimmt der Rettungshund des ASB München die Spur zum Vermissten auf
Die Rettungshundestaffel des ASB München auf der Suche nach einer vermissten Person - Foto - ASB München

Die Rettungshundestaffel des ASB München sucht nach vermissten Personen nach Gebäudeeinstürzen, Erdrutschen oder Großschadensereignissen.

Erfahren Sie mehr

Die Rettungshunde des ASB München riechen, wo sich eine vermisste Person befindet
Der Sanitätsdienst des ASB sorgt bei vielen Großveranstaltungen und Sportevents für die Sicherheit der Zuschauer
Die Sanitäter des ASB München sind bei vielen Veranstaltungen im Einsatz - Foto - ASB München

Der Sanitätsdienst des ASB München kann auf langjährige Erfahrungen und zahlreiche zufriedene Veranstalter zurückblicken.

Hier eine Auswahl:

  • FC Bayern Basketball
  • EHC München
  • Spielvereinigung Unterhaching
  • Auer Dult
  • IsarInselFest
  • Streetlife-Festival
  • Pferd International
  • Münchner Stadtgeburtstag
  • BR Radl-Tour
  • Transalp
  • Bayerische Meisterschaften im Voltigieren
  • Public Viewing im Hirschgarten
  • Stadtteilwochen
  • diverse Konzertveranstaltungen