Der ASB in München

Seit seiner Gründung im Jahr 1888 bietet der ASB Dienstleistungen an, die sich an den Bedürfnissen der Menschen orientieren. In München hilft der ASB nun seit 1921 auf vielfältige Weise schnell und ohne Umwege denen, die Unterstützung brauchen.

Der ASB München erfüllt letzte Wünsche todkranker Menschen

Ehrenamtlich tätige Rettungs- und Pflegekräfte, psychosoziale Fachkräfte, Ärzte, Feuerwehrleute oder Polizisten begleiten den Wünschewagen des ASB München und helfen, die Herzenswünsche totkranker Menschen zu erfüllen
Mit dem Wünschewagen erfüllen ehrenamtliche Helfer die Herzenswünsche todkranker Menschen - Foto - ASB München

Der Arbeiter-Samariter-Bund München verfügt über einen Krankentransportwagen der besonderen Art: Mit dem "Wünschewagen" erfüllt er letzte Herzenswünsche von  Menschen in ihrer letzten Lebensphase und bringt diese zu ihren Sehnsuchtsorten.

Der Wünschewagen ist ein speziell für die Bedürfnisse von Schwerkranken ausgestatteter Krankenwagen, in dem schwerstkranke Fahrgäste von ehrenamtlich tätigen Rettungs- und Pflegekräften, psychosozialen Fachkräften, Ärzten, Feuerwehrleuten oder Polizisten an ihre Wunschorte begleitet werden. Die Fahrt ist für den Fahrgast und seine Begleitung kostenlos. Der Wünschewagen finanziert sich ausschließlich über Spenden- und Sponsorenmittel. Durch Ihre Spende werden Wünsche wahr!

Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Wünschewagen

Der Wünschewagen bei der BR-Sternstundengala

  • Der Wünschewagen wurde als Spendenprojekt in der BR-Sternstundengala vorgestellt.

Der ASB Wünschewagen wurde am 15.12.2017 als Spendenprojekt bei der BR-Sternstunden-Gala vorgestellt. Die Live-Show aus der Frankenhalle Nürnberg wurde im Bayerischen Fernsehen übertragen. Die Schauspielerin und Projektpatin Janina Hartwig war live dabei und berichtete in der Sendung von Ihrem Engagement für den Wünschewagen. Im Vorfeld wurde hierfür ein Kurzfilm gedreht, der an dem Abend dem Publikum gezeigt wurde. 

Hier geht's zum Kurzfilm

Fotos: ASB München

Aktuelle Meldungen

03.04.2017

Bevölkerungsschutz: Wir müssen umdenken

Im Katastrophenschutz leistet die junge Frau ihren Freiwilligendienst

Köln/Brühl, 2. April 2017 – Terrorgefahren, Chemieunfälle, Unwetterkatastrophen: Die Herausforderungen im Bereich Bevölkerungsschutz werden immer größer – diejenigen, die sie lösen wollen, immer weniger. Vom 31. März bis zum 2. April 2017 ... weiterlesen
 
03.04.2017

Gemeinschaftsprojekt „Autista“ beim ASB Heilbronn gestaltet Perspektiven

Markus Scheidle sitzt vor einem Computer. Neben ihm sitzt seine Mutter und hält seine Hand, damit er auf einem Computer tippen kann

Zum Welt-Autismus-Tag am 2. April 2017

Der ASB setzt sich dafür ein, die Inklusion von Menschen mit Autismus im Verlauf des ganzen Lebens weiter voranzutreiben. Denn noch immer fehlt es an angemessenen Begleitungs-, Förderungs- und Arbeitsangeboten für autistische ... weiterlesen
 
28.03.2017

ASB: Verbindliche Qualitätsstandards für Kitas nötig

Weil eine gute Frühförderung von kleinen Kindern soziale Unterschiede verringern kann, fördert der ASB die Quailitätsstandards in der Kinderbetreuung

Köln/Berlin, 28. März 2017 – Unter dem Motto „22 Mio. junge Chancen. –
gemeinsam. gesellschaft. gerecht. gestalten.“ beginnt heute der 16. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag in Düsseldorf. „Das Motto betont die gesellschaftlicheweiterlesen
 

Ihr Kontakt

Arbeiter-Samariter-Bund
Regionalverband München/Obb. e.V.

Adi-Maislinger-Straße 6 - 8
81373 München

Telefon (089) 74363-0
Telefax (089) 74363-190

Ihr Kontakt

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit:

Das aktuelle ASB-Magazin als eBook

Durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen Sie die Leistungen des ASB München

Spendenkonto

Stadtsparkasse München

IBAN: DE 6670 1500 0000 4314 3999
BIC:   SSKM DEMM

Bitte geben Sie bei Spenden Ihren gewünschten Verwendungszweck an!

Als Mitglied helfen Sie dem ASB München bei seinen Leistungen